FANDOM


„Different Colours. One People“: („Viele Hautfarben, aber ein Volk“) – afrikanische und deutsche Christen aus Hamburg treffen sich einmal im Monat – am 2. Sonntag, um 18 Uhr – zum „Internationalen Gospel-Gottesdienst“ in der Erlöserkirche Borgfelde (am Berliner Tor).

Unsere Gottesdienste sind bunt: Wir feiern zweisprachig auf Englisch und Deutsch mit zuletzt mehr als 100 Menschen aller Altersgruppen und unterschiedlichster Herkunft. Alle sind willkommen, die unseren Wunsch teilen – gemeinsam zu feiern.

Unsere Gottesdienste sind lebendig: „Mitmachen“ lautet unsere Devise, von der gegenseitigen Begrüßung mit Handschlag, über kurze Bibelgespräche in Kleingruppen und die offene Einladung zum Gebet, bis hin zu Kaffee und Tee nach der Feier.

Und vor allem sind unsere Gottesdienste musikalisch: Wir haben eine eigene afrika-nische Gemeindeband und laden zu jedem Gottesdienst einen Hamburger Gospelchor ein, mit dem wir gemeinsam singen und manchmal auch tanzen. Bei uns verbinden sich afrikanische Lebensfreude und deutsche Neugier und Lust auf mehr davon.

Getragen wird der „International Gospel Service“ seit Pfingsten 2006 von einem wachsenden Kreis an Unterstützerinnen und Unterstützern, sowie einem Pastorenteam (Alex Afram – African Christian Church, Dr. Werner Kahl – Missionsakademie, Gabriele Mayer und Friedrich Degenhardt – Ökumenische Arbeitsstelle Alt-Hamburg & Harburg). Gastgeber sind die African Christian Church Hamburg und die Evan-gelisch-lutherische. Kirchengemeinde St. Georg-Borgfelde (Pastoren Kay Kraack und Gunter Marwege). Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Hamburg (ACKH), das ökumenische Forum in unserer Stadt, lobt dieses Projekt als „exemplarisch“.


Webseite

International Gospel Service

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.